Liebe als Illusion

Die Umwelt, so wie wir sie wahrnehmen, ist unsere Erfindung. Hans von Foerster, Physiker Nach: “Die erfundene Wirklichkeit, München 1981 Obgleich … Konfusion ein recht alltägliches Ereignis ist, war sie bisher  kaum Gegenstand ernsthafter Untersuchungen … sie ist unerwünscht und daher zu vermeiden. Paul Watzlawick,  Psychotherapeut   In: Wie wirklich ist die Wirklichkeit? München 1976 Weiterlesen…

Liebe: SIE und IHN begehren – ist das bisexuell?

Ich will und muss einen Satz vorausschicken: „Bisexualität“ ist die psychologisch-weltanschauliche Festschreibung eines Zustandes. In dieser Form begegnet er uns überall, wo von „sexueller Ausrichtung“ die Rede ist. Ob es einen solchen „Zustand“ überhaupt gibt, ist fragwürdig. Er wurde überhaupt erst in der „Kurzen Geschichte der Heterosexualität“ populär und dient hauptsächlich dazu, die „ambivalente Sexualität“ Weiterlesen…

Liebe und Gehirnforschung

Wenn es um die Definition der Liebe, der Lust, der Leidenschaft und Sexualität geht, werden zwei Wissenschaften bei Weitem überschätzt: die Psychoanalyse einerseits und die Gehirnforschung andererseits. Doch während die Psychoanalyse von vornherein mit einem Gemenge von Annahmen, Behauptungen und minimalen Beweisen behaftet ist, glaubt die Gehirnforschung, Beweise für allerlei zu liefern, was im Umfeld Weiterlesen…

Liebe, Realität und Illusion

Wahrscheinlich kennt ihr irgendeinen Menschen, der einmal „unsterblich verliebt“ war und der letztendlich sagte: „Ich bin auf eine Illusion hereingefallen.“ Die Psychotherapeuten werden nicht müde, zu erklären, warum wir gegebenenfalls der „Illusion der Liebe“ verfallen, und sie bieten langatmige Erklärungen an. Manche Blogs und Frauenforen geben denjenigen Frauen Raum, die von Enttäuschungen gebeutelt wurden. Dazu Weiterlesen…

Liebe und Kommunikation

Während unglaublich viele Autoren über „Die Liebe“ schreiben, hat kaum jemand das Thema „Liebe und Kommunikation“ behandelt. Es mag daran liegen, dass bei diesem Thema relativ komplizierte technische Prozesse ablaufen, die den psychologisch, psychiatrisch oder soziologisch vorgehenden Autoren fremd sind. Es mag aber auch sein, dass sie ihrem Publikum nicht zumuten wollen, darüber zu schreiben. Weiterlesen…

Deine Art der Liebe – seine (ihre) Art der Liebe

Menschen unterscheiden sich normalerweise darin, ob sie lieber verstanden werden oder lieber verstehen. Laing, Phillipson und Lee „Interpersonelle Wahrnehmung“ Wir erwarten, dass der andere versteht, wie wir ihn lieben. Und wir unterstellen, dass der andere weiß, wie wir von ihm geliebt werden möchten. Das klingt zunächst eigenartig, weil die meisten Menschen als selbstverständlich voraussetzen, dass Weiterlesen…

Liebe und Heterosexualität

Bevor wir uns verpflichtet fühlten, uns im Namen der Wissenschaft als „Heterosexuell“ zu bezeichnen, wenn wir ganz und gar oder jedenfalls überwiegend das jeweils andere Geschlecht begehrten … ja, was war denn da? Die Historikerin Hanne Blank hat ein interessantes und überaus kluges Buch dazu geschrieben, nämlich: „Straight – eine überraschend kurze Geschichte der Heterosexualität“. Weiterlesen…

Liebe und Ehe im Wandel der Zeit

Hat die Liebe etwas mit der Ehe zu tun? Oder die Ehe mit der Liebe? Aus heutiger Sicht würden wir alle wohl aufseufzend sagen: „Ja, selbstverständlich!.“ Doch die Liebesheirat oder Neigungsehe ist eine Erfindung der Neuzeit, auch wenn es schon zuvor einzelne Schilderungen von glutvollen Liebespaaren gab, die alle Konventionen umschifften. Begonnen hatte alles gegen Weiterlesen…

Die einfachste Liebesformel

Bist du verwirrt über all diese Liebesformeln, die im Internet stehen? Oder sind die die Erklärungen zu kompliziert, die ich hier verbreite? Du willst etwas Einfaches – und keine „Partyformeln“, wie das Liebesdreieck oder Max Lüschers „Farben der Liebe“? Nein, das sind nicht die einfachsten Liebesformeln. Die einfachst heißt: Liebe ist immer Liebe und noch Weiterlesen…

Liebe – Werbung, Wissenschaft und Wahrheit

Nur eines wissen wir sicher: Liebe ist ein Gefühl. Manche Autorinnen und Autoren verdrängen diese Tatsache, weil sie einen wissenschaftlichen Zwang spüren, das Wort eindeutig zu erklären. Ich kann dazu sagen, dass die Liebe selten ein eindeutiges Gefühl ist – woraus wieder folgt, dass pauschale Erklärungen wenig Sinn haben. Die heutige Sichtweise der Liebe orientiert Weiterlesen…