Der Partner- und Heiratsmarkt in neuem Licht

Für die meisten Betrachter der innigen menschlichen Beziehungen ist „Markt“ ein Unwort. Besonders der Teil der Sozilogen, der sich als sozialistisch und antikapitalistisch ausweist, wird kreidebleich, wenn vom „Partnermarkt“ die Rede ist. Aber auch andere Autoren vermeiden das Wort „Markt“ ebenso wie die Ökonomie der Partnersuche. Oftmals ist gar nicht von „Markt“ die Rede, sondern Weiterlesen…

Kybernetik, Liebe und Gefühle

Was Kybernetik ist? Im Grunde ist sie die Wissenschaft von der Rückkoppelung. Sie untersucht nichts Beständiges, sondern alles, was sich dynamisch entwickelt. Zum Beispiel, wie sich Lebewesen, Gruppen, technische Prozesse und viel mehr selbst regulieren oder sich sonst wie gegenseitig beeinflussen. Die Kybernetik hat viele Wissensgebiete revolutioniert, vor allem aber die Theorien der menschlichen Kommunikation. Weiterlesen…

Warum benutze ich Maslows Bedürfnishierarchie?

Um euch die Grundlagen über die Liebe und die Partnersuche zu erläutern, benutze ich gerne ein modifiziertes Modell nach den Ideen des Psychologen Abraham Harold Maslow. Er war ein Kind des 20. Jahrhunderts und einer der bedeutendsten Erneuer der Psychologie. Wenn ihr euch das Modell anseht und die Art betrachtet, wie ich es interpretiere, dann Weiterlesen…

Die Grundlagen, die ich für DIE LIEBE nutze

Um über DIE LIEBE zu schreiben, stehen dem Autor viele bedeutende und belanglose Werke aus Vergangenheit und Gegenwart zur Verfügung. Die wohl vielfältigste Sammlung heißt „The World Book of Love“, das den großen Vorteil hat, die Liebe aus der Sichtweise von 113 Psychologen, Soziologen und Philosophen aus aller Welt zu beinhalten. Ich habe mich aber Weiterlesen…